24. April 2018

Fast jeder kennt mit Post-it die berühmtes Erfindung des amerikanischen Mischkonzerns 3M (WKN: 851745 / ISIN: US88579Y1010). Damit hat es sich meist jedoch schon getan. Ein Fehler. 3M ist ein Multitechnologiekonzern, der auch für Aktionäre einiges zu bieten hat.

Über die Deutschen und ihre Art Geld anzulegen haben wir an dieser Stelle schon öfter geschrieben. Aber lange Zeit hat keine Studie mehr die Hintergründe davon so schön beleucht, wie diese aktuelle Veröffentlichung. Kurz gesagt: Die German Angst ist und bleibt ein gewaltiges Problem - aber man kann sich Ängsten ja bekanntlich auch stellen!

Eines ist Amazon.com (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) bereits gelungen: Es hat die Art, wie wir einkaufen, revolutioniert. Der Siegeszug beginnt gerade aber erst. Gut für Anleger, die bereits auf den Zug aufgesprungen sind. Aber ein Ende des Trends ist ebenfalls noch nicht in Sicht.

Bei SAP (WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600) brummt das Geschäft, nur der starke Euro sorgt auf der Umsatzseite für eine gewisse Stagnation, denn im ersten Quartal bewegt sich der Umsatz trotz des florierenden Cloud-Geschäfts auf Vorjahresniveau bei rund 5,3 Milliarden Euro.

Gerade drohte die Erholungsrallye der Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) ins Stocken zu geraten, als der Hamburger Windturbinenhersteller den im TecDAX gelisteten Anteilsscheinen neuen Schwung verleihen konnte. Am Dienstag war es so weit.

Das Thema Handelsstreit beschäftigt Marktteilnehmer immer noch. Insbesondere im Stahlsektor. Entsprechend negativ wirkten sich die Diskussionen rund um Strafzölle und Handelsschranken auf die Kursentwicklung der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) aus. Nun aber konnte der österreichische Stahl- und Technologiekonzern der gesamten Branche Mut machen.

Die jüngsten Sorgen der Anleger vor einem Handelsstreit und US-Strafzöllen auf Stahlimporte sowie die insgesamt wenig erfreuliche Marktlage haben den Kurs der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) belastet. Andere ATX-Werte wurden weniger hart getroffen. Allerdings dient der jüngste Rücksetzer auch als Einstiegsgelegenheit.

Die jüngsten Geschäftsergebnisse beim Schweizer Pharmakonzern Novartis (WKN: 904278 / ISIN: CH0012005267) kamen am Markt erneut gut an. Allerdings wollte der Kurs der Novartis-Aktie trotzdem nicht wirklich anspringen. Weitere positive News aus Basel sollten dies ändern.

Der ganz große Wurf war es wieder nicht, trotzdem konnte beim Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) im ersten Quartal 2018 auf der Umsatzseite eine Verbesserung ausgemacht werden. Allerdings ist das Wachstum für einige Marktteilnehmer derzeit bei den Schweizern ohnehin nicht der wichtigste Aspekt.

Die Wirtschaft der Eurozone hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erholt. Aber es gibt eine Statistik, die die ganze Misere in den Euro-Ländern zeigt und für die Zukunft nichts Gutes erwarten lässt. Wie katastrophal wird die kommende Krise?

Auf der Hauptversammlung hat Total (WKN: 850727 / ISIN: FR0000120271) eine Dividende von € 2,48 pro Aktie angekündigt, ein Plus von 1,2% gegenüber dem Vorjahr 2016. Geholfen haben die gestiegenen Ölpreise und der Produktionsanstieg. Zudem sanken die Produktionskosten.

Quasi über Nacht stieg Geely (WKN: A1CS02 / ISIN: US36847Q1031) zum größten Daimler-Aktionär auf. Der für viele Marktteilnehmer überraschende Schritt soll dem chinesischen Autobauer helfen, sich auch außerhalb des Heimatmarktes einen Namen zu machen.

China hat eine sehr beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung hinter sich. Nun droht das Land in eine Falle zu geraten, aus der es nicht mehr herauskommt.

Darauf haben Anleger, die es mit dem kanadischen Goldminenbetreiber Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) halten, viele Jahre gewartet. Nun soll der Schrumpfkurs endlich vorbei sein.

Der Ölpreis ist dem US-Präsidenten ein Dorn im Auge. Er nannte die OPEC-Staaten bereits Öl-Kartell. Nun hat er sich in mehreren Tweets erneut zu Wort gemeldet. NYSEinstein Peter Tuchman berichtet von der Wall Street.

Mit einem neuen Jahreshoch kommen wieder Hoffnungen der Bullen auf, die 12-wöchige Seitwärtsrange zu verlassen. Vermutlich liegt weiteres Aufwärtspotential für den Goldpreis vor. Was sind dabei die Ziele?

Fünf Aktien aus dem amerikanischen Blue-Chip-Bereich mit einem statistischen Vorteil für Trader. Grundlage ist die Charttechnik, welche hier folgende Auswahl getroffen hat.

Am heutigen Dienstagvormittag hatte es noch so ausgesehen, als könnte der DAX seine Erholung, wenn auch in kleinen Schritten, fortsetzen. Im späteren Handel musste das Barometer jedoch den Rückwärtsgang einlegen.

Und da stand sie plötzlich auf den Monitoren der Händler, die Drei vor dem Komma bei der zehnjährigen US-Anleiherendite und brachte die Angst vor steigenden Zinsen zurück in die Köpfe der Anleger. Und was am deutschen Aktienmarkt mit einem DAX zur Eröffnung über 12.600 Punkten so hoffnungsvoll begann, fiel am Nachmittag wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Der Start in die neue Woche zeigte sich facettenreich - zunächst drückten die steigenden Renditen am Rentenmarkt den DAX auf das Tagestief bei 12.466 Zählern, doch im weiteren Verlauf erholte sich der deutsche Leitindex zusehends und brachte zur Schlussglocke ein kleines Plus von 0,3% über die Ziellinie. Dabei erhielten die Blue Chips Schützenhilfe von einem deutlich schwächeren Euro, der nach starken US-Konjunkturdaten Richtung 1,22 USD abrutschte. Das bedeutet...

Der Freitag reihte sich nahtlos in die vorangegangenen Sitzungen ein - nach erneut richtungslosem Handel ging der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,2% ins Wochenende. Auf Wochensicht reicht es dennoch für ein solides Plus von 0,8% und auch aus charttechnischer Sicht bleiben die Bullen am Drücker. Zumindest solange, wie die entscheidenden Unterstützungszonen funktionieren...

Darauf haben Anleger, die es mit dem kanadischen Goldminenbetreiber Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) halten, viele Jahre gewartet. Nun soll der Schrumpfkurs endlich vorbei sein.

Zugegeben, nicht mehr so sensibel und hysterische wie vielleicht in früheren Jahren, aber der Preis nimmt noch immer Spannungen in der internationalen Tektonik gefühlvoll wahr: Jetzt sind es die Bombardements in Syrien, der Krieg im Jemen oder die wahlweise das Hickhack zwischen Nordkorea und den USA und Russland und den USA.

In dieser Ausgabe von HSBC Daily Trading TV analysiert Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, die 10-jährigen Renditen und den Rohstoff Silber.

In dieser Ausgabe von HSBC Daily Trading TV analysiert Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, das Währungspaar EUR/USD und die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0).

Das Thema Handelsstreit beschäftigt Marktteilnehmer immer noch. Insbesondere im Stahlsektor. Entsprechend negativ wirkten sich die Diskussionen rund um Strafzölle und Handelsschranken auf die Kursentwicklung der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) aus. Nun aber konnte der österreichische Stahl- und Technologiekonzern der gesamten Branche Mut machen.

Gerade drohte die Erholungsrallye der Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) ins Stocken zu geraten, als der Hamburger Windturbinenhersteller den im TecDAX gelisteten Anteilsscheinen neuen Schwung verleihen konnte. Am Dienstag war es so weit.

Viele Anleger sind derzeit verunsichert, was die neue Fondssteuer seit dem 1. Januar 2018 für sie konkret bedeutet und scheuen sich vor weiteren Fondskäufen. Der Fondsvermittler FondsDISCOUNT.de hat daher häufige Fragen rund um dieses Thema aufgegriffen.

Die Bedeutung von passiven Indexprodukten bzw. ETFs wächst seit Jahren kontinuierlich. Das hat zur Folge, dass die großen Indizes immer mehr von automatischen Handelssystemen gesteuert werden. Das ist im Fall von Marktverwerfungen problematisch. Gleichzeitig bietet es aber auch Chancen - auch für Privatanleger.

Die unstete Preisentwicklung der letzten Monate bei Wohnimmobilien setzte sich auch im März fort: Ausgerechnet die Preise für Neubauhäuser, die in den letzten zwölf Monaten immer angestiegen waren, gingen im März 2018 im Vergleich zum Vormonat um 0,22 Prozent zurück.

Die Immobilienpreise in Deutschland sind in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen. Wann findet der Boom ein Ende?

Die unstete Preisentwicklung der letzten Monate bei Wohnimmobilien setzte sich auch im März fort: Ausgerechnet die Preise für Neubauhäuser, die in den letzten zwölf Monaten immer angestiegen waren, gingen im März 2018 im Vergleich zum Vormonat um 0,22 Prozent zurück.

Viele Anleger sind derzeit verunsichert, was die neue Fondssteuer seit dem 1. Januar 2018 für sie konkret bedeutet und scheuen sich vor weiteren Fondskäufen. Der Fondsvermittler FondsDISCOUNT.de hat daher häufige Fragen rund um dieses Thema aufgegriffen.

Wer kennt ihn nicht? Den Design-Klassiker Panton Chair, geformt aus nur einem Stück Vollkunststoff in dynamischer S-Form?

Das Frühjahr steht vor der Türe und wir sind froh, dass die Winterboots mit den dicken Profilsohlen und der Lammfell-Fütterung endlich mal wieder für einige Zeit im Schrank oder Keller verschwinden werden. Sie haben Ihren Dienst getan, aber jetzt ist Zeit für Abwechslung.

Die Zeichen stehen auf eine Fortsetzung der 2018er-Frühjahrsrally. Eine zwischenzeitliche Konsolidierung passt da sogar ganz wunderbar ins Bild, selbst ein (kurzfristiges!) Abtauchen zum erneuten Anlaufnehmen wäre eher trendbestätigend zu werten. Die wahren Risikofaktoren kommen weiterhin von außen – und lassen sich damit bedauerlicherweise weder prognostizieren, noch auf ihre Auswirkung hin abschätzen.

Der Deutsche Derivate Verband (DDV) hat das Redaktionsteam „Geldanlage“ des Handelsblatts als Journalisten des Jahres 2018 ausgezeichnet. Die Redaktion wurde für ihre fortwährende, sehr fundierte Berichterstattung und für die Vielzahl qualitativ hochwertiger Beiträge im Ausschreibungszeitraum geehrt.

Wagt eine Aktiengesellschaft den Sprung aufs Börsenparkett, nennt man diesen Börsengang neudeutsch Initial Public Offering (IPO). Medienwirksame IPOs der letzten Jahre waren u.a. Facebook, Alibaba, Rocket Internet, Zalando oder Delivery Hero.

Anleger suchen schon lange nach Alternativen und denken dabei in erster Linie an ETFs, Zertifikate und vielleicht noch Optionsscheine. Eine völlig zu Unrecht vernachlässigte Anlageklasse unter Privatanlegern sind hingegen Optionen. Dabei sind sie so etwas wie die Königsklasse der Finanzmärkte.

Werbung

Deutsche Bank Indikationen

Werbung

Newsletter

Das ist los bei Twitter

Werbung



…. HTML …










profvest.com/2017/07/birzha-kryptovalut-rejting-i-spisok-lutshih.html

У нашей компании интересный web-сайт , он описывает в статьях про Купить диплом.
В интеренете нашел полезный веб портал с информацией про купить диплом высшее образование обращайтесь