Bildquelle: Evotec AG

Die Evotec-Aktie (WKN:  / ISIN: DE0005664809) hat sich immer noch nicht vollständig von ihrem jüngsten Absturz erholt. Allerdings befindet sich das im TecDAX (WKN:  / ISIN: DE0007203275) gelistete Papier auf einem guten Weg. Auch weil das Biotechnologieunternehmen mit immer neuen Erfolgsmeldungen aufwarten kann. Unabhängig davon, wie groß oder klein sie sind.

Nun gab Evotec den Beginn einer mit dem Zentrum für Regenerative Therapien der TU Dresden (Center for Regenerative Therapies Dresden, „CRTD“) bekannt, die das Ziel hat, neuartige niedermolekulare Kandidaten für Netzhauterkrankungen zu identifizieren. CRDT ist führend in dem Verständnis der Krankheitsbiologie von Stammzellen zur Entwicklung neuer Therapien für neurodegenerative und hämatologische Erkrankungen, .

Evotec-Chart:

FAZIT. Der Chart zeigt es deutlich: Die Evotec-Aktie ist auf Erholungskurs. Kein Wunder angesichts der guten Aussichten. Viele Anleger dürften sich über den jüngsten Kursrücksetzer gefreut und die günstige Einstiegsgelegenheit genutzt haben. Trotzdem bleibt es auch dabei, dass man als Anleger im Bereich Bio-Tech starke Nerven mitbringen muss. Die jüngsten Kurskapriolen bei Evotec haben dies ebenfalls gezeigt.

Anleger, die steigende Kurse der Evotec-Aktie erwarten, könnten mit einem  auf ein solches Szenario setzen. Wer als spekulativer Anleger eher short-orientiert ist, könnte mit einem , auf fallende Kurse der Evotec-Aktie setzen.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Evotec AG

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei