Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Die Wirecard-Aktie (WKN:  / ISIN: DE0007472060) hat ihren Wert seit Jahresbeginn 2017 mehr als verdoppelt. Kein Wunder. Der boomende Online-Handel und die Wachstumschancen im Bereich Mobile Payment sorgen für Anlegerfantasien. Allerdings stellt sich die Frage, ob die im TecDAX (WKN:  / ISIN: DE0007203275) gelistete Aktie ihren beeindruckenden Anstieg fortsetzen kann.

Quelle: 

Die Analysten bei Morgan Stanley glauben, dass auch 2018 ein gutes Jahr für den Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München werden sollte, allerdings würde der Aktienkurs die guten Aussichten aus Analystensicht bereits zur Genüge wiederspiegeln. Daher gab es zwar eine satte Kurszielanhebung von 45,00 auf 97,00 Euro, das „Equal-weight“-Rating wurde jedoch bestätigt. Etwas optimistischer ist man bei Barclays. Die dortigen Marktexperten trauen der Wirecard-Aktie immerhin den Sprung auf 100,00 Euro zu. Doch auch dies entspricht derzeit einem Kurspotenzial von nicht einmal 10 Prozent. Das Rating lautet wiederum „Overweight“.

Wirecard-Chart: 

FAZIT. Das Wirecard-Management hat vor wenigen Tagen die für das kommende Jahr herausgegeben. Auch in 2018 soll der Wachstumskurs eine Fortsetzung finden. Warum auch nicht? Schließlich konzentriert sich das Unternehmen aus dem TecDAX auf einige ausgewiesene Wachstumsfelder.

Anleger, die auf einen weiteren Aufwärtstrend der Wirecard-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des TecDAX-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte  auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten die Gelegenheit auf fallende Kurse der Wirecard-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei