Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Vieles spricht dafür, dass Apple (WKN:  / ISIN: US0378331005) einige Chips im Bereich Strommanagement in Eigenregie entwickeln wird, statt sie wie bisher beim schwäbisch-britischen Halbleiterkonzern Dialog Semiconductor (WKN:  / ISIN: GB0059822006) zu bestellen. Diese Aussicht brachte das TecDAX-Unternehmen zuletzt ordentlich in die Bredouille. Zumal Dialog Semiconductor selbst Öl ins Feuer goss.

Dialog-Semiconductor-Chart:

Schließlich war es das Dialog-Semiconductor-Management, das bestätigt hatte, dass Apple sehr wohl in der Lage sei, die entsprechenden Chips in Eigenregie zu entwickeln. Zwar sah man für 2018 keine Veranlassung, an der Wachstumsprognose etwas zu ändern, was danach passiert, steht in den Sternen. Ein solches Statement hatte ein Bericht der japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ vom 30. November notwendig gemacht. Dort hieß es, dass Apple einige der bisher von Dialog Semiconductor bezogenen Chips selbst herstellen könnte.

Dies wäre besonders schmerzhaft, da Dialog Semiconductor nun einmal den größten Teil seiner Umsätze mit dem iPhone-Konzern generiert. Während die Dialog-Semiconductor-Aktie in 2017 daher um fast 40 Prozent abgestürzt ist, können Optimisten zumindest darauf verwiesen, dass Apple nicht schon im kommenden Jahr die Beziehung zu Dialog Semiconductor kappen wird. Aus diesem Grund bleibt etwas Zeit, sich nach neuen Kunden umzusehen. Zudem konnte sich Dialog zuletzt über das Vertrauen eines Großaktionärs freuen.

Apple-Chart:

Bei Apple selbst dreht sich wiederum derzeit alles um das Jubiläums-iPhone. Das iPhone X kam noch rechtzeitig vor dem so wichtigen Weihnachtsgeschäft auf dem Markt. Allerdings fragen sich Investoren natürlich, wie die Verkaufszahlen bisher ausgefallen sind. Das iPhone ist ohnehin Apples wichtigste Produkt. Mit dem iPhone X steigt diese Abhängigkeit sogar noch. Zumal es dafür sorgen soll, dass die zeitweise rückläufigen iPhone-Absätze wieder angekurbelt werden. Die gute Nachricht ist, dass auch Bereiche abseits der Smartphones wie iPads, Macs, die Apple Watch und vor allem Dienstleistungsangebote (iTunes, Apple Pay, iCloud, Apple Music) zum Unternehmenserfolg beitragen konnten. Dialog Semiconductor dürfte dies freilich wenig nützten.

Anleger, die trotzdem steigende Kurse der Dialog-Semiconductor-Aktie erwarten, könnten mit einem  auf ein solches Szenario setzen. Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert ist, könnte mit einem  auf fallende Kurse der Dialog-Semiconductor-Aktie setzen.

Wer wiederum steigende Kurse der Apple-Aktie erwartet, könnte mit einem , Laufzeit bis zum 19.09.2018) auf ein solches Szenario setzen. Wer aber als Anleger eher short-orientiert ist, könnte mit einem ; Laufzeit bis zum 19.09.2018) auf fallende Kurse der Apple-Aktie setzen.

In der Reihe Aktien 2018 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2018 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter .

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Dialog Semiconductor gewinnt wichtige Zeit | marktEINBLICKEDialog Semiconductor: Es ist noch nicht so weit | La-Luce[Börsenblogger] (Aktien 2018) Dialog Semiconductor & Apple: Das war’s dann wohl… Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] gehörte zu den größten Verlierern im TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275). Schuld waren Befürchtungen, Großkunde Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) könnte dem schwäbisch-britischen […]

trackback

[…] Aktie von Dialog Semiconductor (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) nicht für Prügel bezogen, als Befürchtungen die Runde machten, Großkunde Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) könnte dem […]

wpdiscuz