Bildquelle: Pressefoto Daimler

Alle reden vom „Abgas-Skandal“ und sogar möglichen Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge in deutschen Innenstädten. Trotzdem war es ausgerechnet die Aktie des Unternehmens, das für „Dieselgate“ verantwortlich war, die 2017 eine besonders starke Performance an den Tag legte. Fast 30 Prozent kletterte die Volkswagen-Aktie (WKN:  / ISIN: DE0007664039) in die Höhe. Kann es 2018 ähnlich gut weitergehen?

Die Aussichten sehen gut aus. Schließlich scheint der ursprüngliche VW-„Abgas-Skandal“ Anleger nicht mehr so recht abzuschrecken. Auch wenn es um das Thema Elektromobilität geht, sieht man die Wolfsburger offenbar gar nicht so schlecht aufgestellt. Warum auch nicht? Schließlich hat VW sowohl für die Kernmarke Volkswagen als auch für den Gesamtkonzern eine Modelloffensive im Elektro-Bereich angekündigt.

Volkswagen-Chart:

Auch Daimler (WKN:  / ISIN: DE0007100000) und BMW (WKN:  / ISIN: DE0005190003) haben sich sehr viel vorgenommen. Allerdings zeigten sich Anleger wenig optimistisch in Bezug auf die Aussichten bei den beiden Premiumanbietern, obwohl insbesondere Daimler mit seiner Automarke Mercedes-Benz 2017 sehr starke Absätze einfahren konnte. Bekanntlich wird an den Börsen aber die Zukunft gehandelt.

Sowohl die BMW-Aktie als auch die Daimler-Anteilsscheine beendeten das Jahr 2017 in etwa auf dem Niveau, auf dem sie es begonnen hatten. In Sachen Performance konnte Volkswagen die deutsche Branchenkonkurrenz deutlich ausstechen. Das muss 2018 aber nicht genauso laufen. Warten wir es ab.

Wer auf einen Aufwärtstrend der Volkswagen-Aktie setzt und sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte wie diesen an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten die Gelegenheit auf fallende Kurse der Volkswagen-Aktie zu setzen.

In der Reihe Aktien 2018 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2018 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter .

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Daimler

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei