Bildquelle: Pressefoto Tesla

Für viele Anleger ist Tesla (WKN:  / ISIN: US88160R1014) der Inbegriff der Elektroauto-Aktie. Aber im Straßenbild sind Teslas nach wie vor eine Rarität. Ob sich das jemals ändern wird?

Auslieferungsrekord – ja und? Im vierten Quartal 2017 konnte der kalifornische Elektroautopionier 29.870 Autos an Kunden übergeben – soviele wie noch nie in einem Quartal. Aber gut ist eben nicht gut genug. Die Versprechungen von Elon Musk sind immer groß, tatsächlich „geliefert“ wird aber eher selten. Da nützt es auch nichts, dass Tesla mit der Produktion des wichtigen „Model 3“ begonnen und außerdem den „Semi“-Lkw der Weltöffentlichkeit präsentiert hat. Beide Projekte laufen nicht so recht rund.

Mehr Statistiken finden Sie bei

Heiße Luft? Durch die Übernahme von Solar City hat Tesla-Gründer Elon Musk zwei seiner Betätigungsfelder vereint: Solartechnologie und Elektromobilität. Aber so richtig ist der Funke aus dieser Verbindung noch nicht übergesprungen, auch wenn das Speichern von Sonnenenergie durchaus sinnvoll ist und eine tolle Perspektive. Bleibt einzig die Umsetzung und das Liefern schwarzer Zahlen. Bisher konnte Elon Musk die zahlreichen Probleme weglächeln und Anlegern eine rosige Zukunft versprechen. Bleibt die Frage, wann sich der eine oder andere Anleger verwundert die Augen reibt, was Tesla eigentlich treibt.

Tesla-Chart:

FAZIT. Der Kurschart deutet im langfristigen Trend zwar noch immer nach oben, aber die Anleger werden kritischer. Allmählich sollte es Elon Musk gelingen einmal seine eigenen Zeitpläne einzuhalten und versprochene Lieferungsmengen auch tatsächlich zu produzieren. Tesla hat nach wie vor ein theoretisches Potenzial, das gewaltig ist. Aber uns fehlt derzeit die Phantasie dazu das zu glauben. Die Konkurrenz aus China ist hellwach und selbst im E-Auto-müden Deutschland erhöht sich das Tempo. Da muss ein Nischenplayer wie Tesla noch einen gehörigen Gang zulegen, sonst wird auch die Aktie zu einem Nischenwert.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre markteinblicke.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: