Bildquelle: Pressefoto freenet

Attraktive Dividendenpapiere vermutet man nicht unbedingt im Technologiesektor. In den USA gehört es sogar zum guten Ton, dass stark wachsende Tech-Unternehmen keine Ausschüttungen vornehmen. Hierzulande sorgt jedoch Freenet (WKN ) seit geraumer Zeit für großzügige Dividenden.

Nach 1,50 Euro je Aktie in 2014 will Freenet für das abgelaufene Geschäftsjahr 1,55 Euro ausschütten. Damit ergibt sich derzeit eine Dividendenrendite von rund 5,6 Prozent. . Stemmen will das TecDAX-Unternehmen weitere Dividendenerhöhungen mithilfe einer Ankurbelung des Unternehmenswachstums. Zu diesem Zweck will man zum Beispiel in das einsteigen.

Chart: Comdirect

Während Freenet neue Wachstumsfelder für sich entdeckt und damit neues Kurspotenzial für Freenet-Aktie generieren dürfte, kann das Papier mit einer für Technologiewerte sehr attraktiven Bewertung aufwarten. Neben der Dividendenrendite überzeugt dabei auch ein 2017er-KGV von 13,5. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Freenet-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN werfen.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto freenet

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Freenet: Kein gewöhnlicher Wert"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Eine attraktive Bewertung und hohe Dividendenrendite machen die Börsenblogger beim Telekomanbieter Freenet aus, der mit einer Übernahme nun auch ins Fernsehgeschäft einsteigen will. Und erklären gleichzeitig, warum Freenet kein gewöhnlicher Wert ist. […]

trackback

[…] Dividendenwert bekannt. Mit einer Ausschüttung von 1,55 Euro je Aktie wird für 2015 derzeit eine Dividendenrendite von rund 5,6 Prozent erzielt. Jetzt machte das TecDAX-Unternehmen auch noch mit einer interessanten […]

wpdiscuz