Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN ) hatte in der Vorwoche seine Ergebnisprognose für 2016 und damit den Short-Sellern einen Schlag versetzt. Jetzt versucht das Unternehmen . Auf diese Weise sollen Investoren endgültig nicht mehr über die jüngsten „Short-Attacken“ nachdenken.

Wirecard Singapore Pte Ltd, ein Unternehmen der Wirecard Gruppe, hat sich auf einen Lizenzvertrag mit Visa (WKN ) verständigt, um Principal Member des US-Kreditkartenanbieters in Singapur zu werden. Laut Wirecard ist die Tochter damit eines der ersten Unternehmen ohne lokale Banklizenz in Singapur, das diese Lizenz erhalten wird. Der Lizensierungsprozess soll in den nächsten zwei Wochen abgeschlossen sein.

Chart: Comdirect

Die jüngste Prognoseanhebung hat das Anlegervertrauen nach einigen dubiosen „Short-Attacken“ in die Wirecard-Aktie zurückkehren lassen. Allerdings sorgte in den vergangenen Tagen das schwache Börsenumfeld dafür, dass die Erholungsrallye ins Stocken geraten ist. Mit der am Donnerstag stattfindenden Veröffentlichung des Jahresabschlusses bietet sich die Gelegenheit für Wirecard, den Behauptungen der selbsternannten Researchfirma Zatarra entschieden entgegenzutreten und so zumindest kurzfristig für Kurspotenzial zu sorgen.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

 

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei