Bildquelle: Pressefoto Nordex

Obwohl die Nordex-Aktie (WKN ) am Dienstag einen negativen Analystenkommentar verkraften musste, gehörte das Papier zu den Top-Performern im TecDAX. Allerdings könnte es noch eine Weile dauern, bis Anleger dem Hamburger Windturbinenhersteller die wenig optimistische Prognose für 2016 verziehen haben.

Bei den Analysten bei BNP Paribas ist man zudem der Ansicht, dass der für den angekündigte Bericht zum Auftaktquartal 2016 die Aktie kaum antreiben dürfte. Darüber hinaus glauben die Analysten, dass der Markt der Acciona-Übernahme zu viele Chancen einräumen würde. Daher bleibt es beim „Underperform“-Rating für die Nordex-Aktie. Das Kursziel wurde sogar von 25,00 auf 23,00 Euro nach unten gefahren.

Chart: Ariva

Nachdem die Nordex-Aktie lange Zeit fast nur den Weg nach oben kannte, ist seit dem Jahreswechsel der Wurm drin. Erholungsversuche scheiterten bisher. Doch nun scheint sich wenigstens ein Boden herauskristallisiert zu haben.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Nordex: Alles Schall und Rauch? Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
wpdiscuz