Bildquelle: markteinblicke.de

Europas größter Sportartikelhersteller adidas (WKN ) sorgte zur Wochenmitte mit überraschend starken Quartalsergebnissen und einer für Begeisterung bei Anlegern. Am Donnerstag folgten dann die Analysten mit ihrem Lob.

Für die Aktie der Herzogenauracher hagelte es Kurszielerhöhungen. Die höchste Revision nach oben gab es bei der Deutschen Bank. Dort wurde das Kursziel für die adidas-Aktie um 23 Prozent auf 133,00 Euro angehoben, während das „Buy“-Rating bestätigt wurde. Auf Analystenseite zeigte man sich von der Wachstumsdynamik bei adidas überrascht. Weitere Kurszielerhöhungen gab es vonseiten von Warburg, der Baader Bank und Goldman Sachs. Auch in diesen Häusern wird die adidas-Aktie mit einem „Buy“-Rating geführt.

Chart: Ariva

Während adidas zuletzt mit vielen guten aufwarten konnte, könnte man annehmen, dass es nicht besser werden kann. Allerdings können sich Anleger mit der Fußball-EM und Olympia auf zwei sehr wichtige Sportereignisse in diesem Jahr freuen, so dass die Rekordjagd der adidas-Aktie nicht zu Ende sein muss.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei