Bildquelle: Pressefoto SAP SE / Stephan Daub

Der Software-Hersteller SAP (WKN ) fiel zuletzt durch Kursgewinne auf. Besonders die guten Zahlen der US-Konkurrenz trieben auch die Aktie des Walldorfer Unternehmens an. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die SAP-Aktie derzeit kaufenswert.

Der Chart der SAP-Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend (Punkt 1). Durch Ausbruch über das Doppeltop bei 72 Euro hinaus wurde ein Kaufsignal generiert (Punkt 2).

Abb.: SAP SE Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: SAP SE Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als Kursziel ergibt die vertikale Methode 85 Euro, was einem Kurspotenzial von rund 18 Prozent entspricht. Das Kaufsignal mitsamt Kursziel bleibt bis zu Kursen oberhalb von 66 Euro gültig, weshalb sich der Bereich darüber auch für eine Stop-Loss-Order eignen würde (Punkt 3).

Abb.: SAP SE Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: SAP SE Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Einen Trendbruch erfährt die SAP-Aktie bei Unterschreiten der Hausse-Linie (Punkt 1) bei Kursen unter 64 Euro.

Ein wichtiger Widerstand besteht bei 74 Euro (Punkt 4) in Form eines Dreifach-Tops. Sollte dieses durchbrochen werden, entstünde eine starke Dynamik nach oben.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein Mini Future – Bull auf die SAP-Aktie (WKN ) an. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto SAP SE / Stephan Daub

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei