Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

Die Nordex-Aktie (WKN ) profitierte zuletzt von den Diskussionen rund die geplanten Änderungen im Bereich der deutschen . Selbst die 200-Tage-Linie konnte das TecDAX-Papier knacken. Doch jetzt könnte dem Hamburger Windturbinenhersteller ein stärkerer Gegenwind entgegenwehen.

Die Analysten bei Independent Research sehen eine verschärfte Wettbewerbssituation im deutschen Markt für Windkraftanlagen auf Nordex zukommen. Zwar hätte das Unternehmen aus Analystensicht mit der Übernahme von Acciona Windpower (AWP) zur Vorbereitung auf die neue Marktlage erhebliche Unternehmenswerte aufgebaut, trotzdem hat sich nicht an dem „Halten“-Rating für die Nordex-Aktie geändert.

Chart: Ariva

Während es noch eine Weile dauern dürfte, zu sehen, wie sich Nordex auf dem deutschen Windenergiemarkt behaupten wird, spricht aus kurzfristiger Sicht einiges für die TecDAX-Aktie. Schließlich scheint das Papier seine Schwächeperiode, die es zu Jahresbeginn durchleben musste, hinter sich gelassen zu haben.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Nordex: Stärkerer Gegenwind Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
wpdiscuz