Bildquelle: Pressefoto SIX Group Services AG

Als es um die Transocean-Nachfolge im Schweizer Leitindex SMI ging, hatte auch Lonza (WKN: / ISIN: CH0013841017) Außenseiterchancen. Am Ende rückte jedoch Swiss Life auf. Angesichts des Lonza-Erfolgskurses dürfte der Basler Pharmazulieferer weitere Möglichkeiten erhalten.

Chart: Ariva

Die Lonza-Aktie kennt seit vielen Jahren fast nur den Weg nach oben. Innerhalb der letzten vier Jahre stand mal eben eine in etwa Kursverfünffachung zu Buche. Zuletzt konnte man zudem das erfolgreichste erste Quartal überhaupt auf das Parkett hinlegen. Kein Wunder also, dass sich die Aktie weiterhin auf Rekordjagd befindet.

Quelle:

Jetzt soll die Übernahme von Triangle Research Labs, einer US-Firma, die Hepatozyten (Leberzellen) für Forschungszwecke anbietet, für einen neuen Wachstumsschub sorgen. Aus Sicht der Vontobel-Analysten passt das Unternehmen gut zu Lonzas primärem Zellgeschäft (Sparte Pharma & Biotech, ehemals Bioscience). Allerdings bekommt die Lonza-Aktie von Analystenseite lediglich ein „Hold“-Rating aufgedrückt, was unter anderem der starken Kursperformance geschuldet sein sollte.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann stimmen Sie doch beim Smeil Award für Finanzblogs für uns ab.

Bildquelle: markteinblicke.de

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei