Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.

Mit den Zahlen für das zweite Geschäftsquartal 2016 hatte Netflix (WKN: / ISIN: US64110L1061) Investoren . Als diese jedoch die Ergebnisse für das gerade abgelaufene September-Quartal zu Gesicht bekamen, hatten sie den führenden Video-on-Demand-Anbieter plötzlich wieder .

Besonders überzeugend fiel der Zustrom an neuen Nutzern aus. Zwischen Juli und September kamen weltweit 3,57 Millionen neue User hinzu. Das Wachstum war vor allem außerhalb des heimischen US-Marktes hoch. Im Schlussquartal will Netflix weiter angreifen. .

Angesichts solcher Zahlen und anhaltend positiver Aussichten zeigten sich Investoren am Montagabend geradezu begeistert. Sie schickten die Netflix-Aktie um rund 20 Prozent in die Höhe. Offenbar sind sie zu dem Schluss gekommen, dass sich die Investitionen in die Internationalisierung und die Produktion eigener Inhalte endlich rechnen.

Netflix-Chart:

Ein Problem bleibt im Fall der Netflix-Aktie dann aber doch. Mit einem dreistelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis ist das Papier exorbitant teuer. Als Produzent eigener Fernsehinhalte kann man Netflix inzwischen mit klassischen Medienkonzernen wie Walt Disney (WKN: / ISIN: US2546871060) vergleichen. Nur zum Vergleich: Der Micky-Maus-Konzern kommt derzeit auf ein 2017er-KGV von 15. Daher sind die Risiken deutlich überschaubarer.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
La-Luce um 12: Ein erneutes Strohfeuer? Endlich gute Nachrichten für die Deutsche Bank | La-Luce[Börsenblogger] Netflix: So schnell geht das! Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] die Netflix-Zahlen im Blick. Der führende Video-on-Demand-Anbieter hat für ein frühes Highlight der US-Berichtssaison zum dritten Quartal 2016 gesorgt. Und natürlich bleibt die Deutsche Bank, […]

wpdiscuz