Bildquelle: Pressefoto SGS S.A.

Der Inspektions- und Warenprüfkonzern SGS (WKN: / ISIN: CH0002497458) geriet zuletzt in einen wahren Kaufrausch. Dabei ist es nichts neues, dass die Genfer das Wachstum mithilfe kleinerer und manchmal auch größerer Übernahmen ankurbeln. Der im SMI gelisteten Aktie hat es nicht geschadet.

Erst die allgemeine Markteintrübung der vergangenen Wochen setzte der Kursrallye ein vorläufiges Ende. Auf Jahressicht 2017 steht für die SGS-Aktie immer noch ein ordentliches Kurs von mehr als 10 Prozent zu Buche. Allerdings machte das Unternehmen zuletzt nicht nur mit Übernahmen von sich reden.

Anleger durften sich auch über ein neues Aktienrückkaufprogramm freuen. Bis Ende 2018 sollen Anteilsscheine im Volumen von 250 Mio. CHF zurückgekauft werden. Schlagzeilen machten natürlich auch die sechs Übernahmen in 2017. Und das Jahr ist ja gerade einmal zur Hälfte vorbei. Da kann noch einiges kommen.

Zuletzt schnappte sich SGS einen US-Spezialisten für Getreideinspektionen. Das 1989 gegründete Unternehmen Central Illinois Grain Inspection (CIGI) hat seinen Sitz in Bloomington, Illinois. 2016 wurde ein Umsatz von 1 Mio. US-Dollar erzielt. Deutlich größer ist Harrison Research Laboratories, ebenfalls aus den USA. SGS meldete Mitte Juni, dass der Serviceanbieter für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie übernommen wird. 2016 lag der Umsatz bei mehr als 5,5 Mio. US-Dollar.

SGS-Chart:

In diesem Jahr will SGS aber auch aus eigener Kraft solide wachsen. Außerdem soll der bereinigte operative Gewinn in 2017 steigen, nachdem im Vorjahr auf der Ergebnisseite eine Stagnation zu beobachten war. Bis 2020 hat man sich zudem ein durchschnittliches organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich vorgenommen, während die bereinigte operative Marge bei mindestens 18 Prozent liegen soll. 2016 lag diese bei 15,4 Prozent. Schauen wir mal, ob dies ausreicht, um genügend Anlegerfantasien zu generieren, damit die SGS-Aktie ihren langfristig positiven Trend fortsetzen kann.

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto SGS S.A.

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
SGS geht Lieblingsbeschäftigung nach | La-Luce Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] präsentiert hatte, widmete sich der Schweizer Inspektions- und Warenprüfkonzern nun wieder seiner Lieblingsbeschäftigung. Es wurden zwei weitere Zukäufe getätigt, um das Wachstum […]

wpdiscuz