Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Beim österreichischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine (WKN:  / ISIN: AT0000937503) lief es zuletzt richtig rund. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 wurde es sogar ein wenig historisch.

Die voestalpine verkündete seit Ausbruch der Finanzkrise. Und das ist nun auch schon einige Jahre her, seit „Lehman“ die Welt ins Chaos gestürzt hatte. Zwischen April und Juni legten die Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich um 17 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro zu. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) schoss um 96 Prozent auf 328,8 Mio. Euro, während der Nettogewinn sogar auf 218,4 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden konnte.

Die positive Entwicklung im ersten Geschäftsquartal 2017/18 wurde laut Konzernangaben von unverändert starker Nachfrage nach Produkten, Systemkomponenten und Systemen aus Stahl, aber auch aus anderen Metallen in den strategischen Kernsegmenten Automobil und Luftfahrt, aber auch dem Maschinenbau und der Konsumgüterindustrie getragen, wohingegen sich der Öl- und Gassektor zwar verbessert, aber insbesondere auf der Preisseite immer noch verhalten darstellte.

Eine genauere Prognose für das Gesamtjahr blieb man Anlegern jedoch weiterhin schuldig. Zwar ließ sich das Management zu der Aussage hinreißen, dass die im Vergleich zum Vorjahr erwartete, deutlich positive Entwicklung von Umsatz und Ergebnis auf Basis der Ziffern des ersten Quartals gut abgesichert sei, genauere Prognose traut man sich aber erst nach dem zweiten Quartal zu. Trotzdem feierten Anleger am Mittwoch den jüngsten Quartalsbericht und verhalfen der voestalpine-Aktie zu einer Fortsetzung der jüngsten Kursrallye.

Wer als Anleger von weiteren Kuteigerungen der voestalpine-Aktie überzeugt ist und sogar überproportional von einem Anstieg profitieren möchte, setzt zum Beispiel auf entsprechende .

Melden Sie sich . Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “La-Luce Auf die Schnelle” (Wochentags) und “La-Luce D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine

  • SCHLAGWORTE
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "voestalpine-Aktie: Gut abgesichert"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] richtig rund. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 wurde es sogar ein wenig historisch. Mehr dazu hier. Bei Barrick Gold soll die Quartalsdividende bei 3 US-Cents je Aktie liegen. Das „Board of […]

trackback

[…] ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 fuhr die voestalpine sogar das beste Quartalsergebnis seit Ausbruch der Finanzkrise ein. Auch in einem anderen Bereich bleibt der Konzern auf Rekordjagd. […]

trackback

[…] ISIN: AT0000937503) startete mit dem besten Quartalsergebnis seit Ausbruch der Finanzkrise in das Geschäftsjahr 2017/18 (April bis März). Jetzt will der […]

trackback

[…] ISIN: AT0000937503) hat es wieder getan. Nach dem besten Quartalsergebnis seit Ausbruch der Finanzkrise legte der österreichische Stahl- und Technologiekonzern nun das […]

wpdiscuz