23. Juli 2019
Aktie im Fokus

Aktie im Fokus

Aktuellste

Fusionen und Übernahmen sind angesichts der Geldschwemme im Markt seit Jahren im Aufwind. Zuletzt machten die Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle mit einem Gebot für Osram auf sich aufmerksam. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Anleger können von solchen Deals profitieren, wenn sie von Anfang an bei entsprechenden Kandidaten engagiert sind. Ein Zertifikat stellt hier eine interessante Möglichkeit dar, um auf mehrere M&A-Aspiranten zu setzen.

Der Automobilzulieferer Aumann (WKN: A2DAM0 / ISIN: DE000A2DAM03) hat geliefert - leider die schlechten Ergebnisse, die zu erwarten waren. Und genau genommen sogar noch schlechtere. Das hat auch Auswirkungen für MBB (WKN: A0ETBQ / ISIN: DE000A0ETBQ4).

Die Deutsche Beteiligungs AG (WKN: A1TNUT / ISIN: DE000A1TNUT7) hat in dieser Woche gleich zwei Meldungen zu bieten. Mit dem Verkauf ihrer Tochter Infiana konnte sie ein positives Zeichen setzen. Im Zuge der Verkaufsmeldung bestätigte die DBAG dann auch ihre Prognose für das Gesamtjahr. Und das ist die schlechte Nachricht.

Alarm im Continental-Chart (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004) - mit dem Tagestief bei 112,46 haben die Papiere bereits die wichtige Haltelinie im Bereich von 112/111 Euro auf den Prüfstand gestellt!

Die niedrigen Zuckerpreise sorgen bei Südzucker für einen massiven Gewinneinbruch. Trotzdem dürfte es für die Aktie weiter nach oben gehen.

Gegen die Deutsche Bank wird im Zusammenhang mit dem Finanzskandal um den malaysischen Staatsfonds 1MDB ermittelt. Die anhaltend schlechten Nachrichten dürften die Aktie der Deutschen Bank weiter unter Druck setzen.

Daimler rechnet für das zweite Quartal mit einem hohen Verlust und schockt damit die Anleger. Die Aktie steht unter kräftigem Verkaufsdruck und dürfte die Talfahrt fortsetzen.

Zugegeben, so richtig viel ist nicht passiert, im Chart der Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060). Das bedeutet, dass die bekannten Kursziele zunächst weiterhin Bestand haben.

Ein neuer von US-Präsident Donald Trump unterzeichneter Erlass spielt Fresenius Medical Care in die Karten. Beim DAX-Konzern dürften die Gewinne zukünftig deutlich steigen. Bei der Aktie steht jetzt eine wichtige Richtungsentscheidung an.

Die Aktie des Autozulieferers Aumann (WKN: A2DAM0 / ISIN: DE000A2DAM03) steht gehörig unter Druck. Vom Nimbus als Hoffnungsträger der Elektromobilität ist wenig geblieben. Wie geht es nach den Schockzahlen weiter?

Fielmann konnte den Umsatz und den Gewinn im zweiten Quartal trotz der Hitzewelle im Juni deutlich steigern. Die Aktie dürfte den Steigflug fortsetzen. Hier liegen die nächsten Kursziele.

Wegen hoher Kosten musste Krones seine Gewinnprognose für 2019 herabsetzen. Die Aktie reagiert mit einem starken Kurseinbruch. Hier liegen die nächsten Korrekturziele.

Die charttechnische Lage bei E.ON hat sich inzwischen beruhigt und eine Bodenbildung hat eingesetzt.

Während der Chemiesektor nach den negativen BASF-Daten deutlich unter Druck geriet, konnte sich die Lanxess-Aktie diesem Trend entziehen. Zurecht, wie ein Blick auf das Unternehmen zeigt.

Noch vor einer Woche sah es ganz danach aus, als ob die Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) (endlich!) den Sprung über die 9-Euro-Barriere bzw. die 200-Tage-Linie und damit in den Aufwärtstrend schaffen würde. Aber nun?
У нашей компании нужный интернет-сайт , он рассказывает про штукатурка короед  kompozit.ua
best yeti type cooler

У нашей компании классный веб сайт про направление лікування алкоголізму.
RSS
Facebook
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram