12. Dezember 2018
Asien

Asien

Aktuellste

Im Vergleich zum gesamten Automarkt bleibt der Anteil an verkauften Elektrofahrzeugen verschwindend gering. Allerdings hat die neue Technologie eine derartige Dynamik aufgenommen, dass man nicht umhin kommt anzunehmen, dass ihr die Zukunft gehören sollte. Davon scheinen nun auch etablierte Hersteller wie Daimler überzeugt zu sein.

Die großen US-Technologietitel durchleben derzeit ein kleines Zwischentief. Ihre chinesischen Pendants wie Tencent konnten diese Schwäche bisher nicht nutzen, den Abstand weiter zu verkürzen. Trotzdem hält der chinesische Internetmarkt trotz einiger Hürden nicht nur für Tencent große Chancen bereit.

Chinesische Unternehmen kaufen gerade in nie dagewesenem Umfang Aktien zurück. Was gut klingt ist tatsächlich ein Kartenhaus, welches zusammenzustürzen droht.

Die BYD-Aktie versucht ihre zwischenzeitliche Schwächephase hinter sich zu lassen. Allerdings dürfte dies angesichts eingetrübter Marktaussichten gar nicht so einfach sein.

Morgens acht Uhr in der Frankfurter Innenstadt: Stau. Alle Fahrzeugmarken stehen sich die Reifen platt und warten auf ein Weiterkommen. Nicht dabei: Fahrzeuge von BYD. Warum eigentlich nicht?

Die Globalisierung ist kein Phänomen der Neuzeit. Bereits vor zweieinhalbtausend Jahren blühte der Handel. Besonders eine Route steht für den Welthandel wie keine andere. Die Rede ist von der Seidenstraße. Diese erlebt gerade eine Renaissance.

Der chinesische Yuan und andere Schwellenländerwährungen verloren zuletzt gegenüber dem US-Dollar an Wert. Dafür ist nicht nur der Handelsstreit verantwortlich.

Auch wenn sich Alibaba zuletzt wegen des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits in Bezug auf seine Umsatzaussichten etwas weniger optimistisch zeigen musste, bleibt der chinesische E-Commerce-Riese auf einem beeindruckenden Wachstumskurs.

Bei Alibaba würde man sich gerne auf die positiven Seiten des Lebens für den chinesischen E-Commerce-Riesen wie eine anstehende Verkaufs-Party konzentrieren. Allerdings ist dies angesichts des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits nicht so einfach.

Die Alibaba-Aktie legte am Freitag zu, obwohl sich der chinesische E-Commerce-Riese in Bezug auf seine Wachstumsaussichten etwas pessimistischer als zuletzt zeigte. Trotzdem bleiben die Aussichten hervorragend.

Chinesische Internetunternehmen versuchen immer mehr zu den Branchengrößen aus den USA aufzuschließen. Dies ist jedoch gar nicht so einfach wie es lange Zeit schien. Auch nicht für Tencent (WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634).

Selbst in China wachsen die Bäume für die Autohersteller nicht mehr in den Himmel. Nicht einmal für die heimischen Produzenten. Allerdings stört dies Daimler-Großaktionär Geely wenig.

Vor ziemlich genau einem Jahr konnten japanische Aktien aus einer 20 Jahre andauernden Konsolidierung ausbrechen. Das hätte explosiv sein können. War es aber nicht. Und jetzt?

Wenn eine Wirtschaftsmacht wie die USA plötzlich Gefahr läuft, ihre langjährige Vorherrschaft einzubüßen, in diesem Fall an China, entstehen automatisch Reibungspunkte. Wir blicken auf die große Auseinandersetzung dieser Tage.

Der chinesische Autobauer Geely (WKN: A1CS02 / ISIN: US36847Q1031) fiel zuletzt durch eine rückläufige Dynamik bei den Autoabsätzen auf. Allerdings dürfte die Zusammenarbeit mit Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) für neuen Schwung sorgen.
Был найден мной популярный веб сайт с информацией про самые богатые люди в мире.
В интеренете нашел авторитетный интернет-сайт с информацией про детские ковры киев.
Наша организация предлагает https://fashioncarpet.com.ua у нашего менеджера.