17. Juli 2018
Grüezi Zürich

Grüezi Zürich

Aktuellste

Roche (WKN: 855167 / ISIN: CH0012032048) übernimmt Ignyta vollständig in einer reinen Bartransaktion zum Preis von USD 27,00 pro Aktie. Dies entspricht einem Gesamttransaktionswert von USD 1.7 Milliarden. Die Übernahmevereinbarung wurde von den Verwaltungsräten von Ignyta und Roche einstimmig genehmigt, schreibt Roche in einer Mitteilung.

In den vergangenen Jahren sind die Anforderungen an die Sportbekleidung sowie die Outdoor- und Freizeitausrüstung stark angestiegen. Schließlich versuchen Bergsteiger, Wanderer oder Extremsportler bis an ihre Grenzen und darüber hinaus zu gehen. Wie gut, dass die Anbieter von Sportausrüstung und -bekleidung mit den Trends unserer Zeit gehen, immer bessere Materialien verwenden und so nicht nur Sport- und Outdoorfans zufriedenstellen, sondern letztlich auch Investoren.

Das Schweizer Versicherungsunternehmen Zurich Insurance (WKN: 579919 / ISIN: CH0011075394) gab in der letzten Woche bekannt, dass eine komplette Übernahme von OnePath Life mit der Muttergesellschaft ANZ vereinbart wurde. Die Übernahme soll ein Volumen von 2,14 Milliarden US-Dollar haben.

Beim Schweizer Industriekonzern und Siemens-Konkurrenten ABB (WKN: 919730 / ISIN: CH0012221716) tut sich in diesen Tagen einiges. Das Unternehmen baut Sparten um und tut sich mit Joint-Venture-Partnern zusammen. Während der Umbau kurzfristig Geld kostet, sollen sich die Maßnahmen in Zukunft auszahlen.

Während man sich beim Schokohasen-Hersteller Lindt & Sprüngli (WKN: 870503 / ISIN: CH0010570767) auf Weihnachten und einige Monate später auf das Ostergeschäft freut, dürften Investoren von der jüngsten Performance der Aktie und vom schleppenden Wachstum bei den Schweizern nicht gerade begeistert gewesen sein. Doch nun dürfte sich dies ändern.

Es ist jedes Jahr dasselbe: Die Schokoladenhersteller überbieten sich mit ihrem Angebot an verlockenden Süßigkeiten. Egal ob Goldhase, Schmunzelweihnachtsmann, Nugatei oder andere Leckereien - als Anleger kommt man an süßen Aktien nicht vorbei. Ein Grund mal etwas genauer hinzusehen.

Im Rahmen verschiedener Vontobel-Veranstaltungen im Herbst dieses Jahres hat der Schweizer Zertifikateanbieter die Gelegenheit genutzt, die Meinung ausgewiesener Finanzexperten zu Vontobel einzuholen.

Die Voraussetzungen für Idorsia (WKN: A2DTEB / ISIN: CH0363463438), in die Fußstapfen des Mutterkonzerns zu treten und ebenfalls zu einer führenden europäischen Pharmagröße zu werden, könnten gemäß Handelszeitung dank starkem Rückhalt von Actelion nicht schlecht stehen.

Highlight Communications (WKN: 920299 / ISIN: CH0006539198) war mal ein echtes Highlight an der Börse. Highlight passte wunderbar zum Neuen Markt. Es transportierte Träume und Fantasien nicht nur im Kerngeschäft, nein, auch an der Börse. Bis auf mehr als 51 Euro stieg die Aktie nach heutigen Berechnungsmaßstäben kurz nach der Jahrtausendwende, doch dann kam der Bubble-Burst.

Während der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) versucht, sein Wachstum und die Profitabilität wieder anzukurbeln, scheinen Anleger überzeugt zu sein, dass dies den Schweizern gelingen wird. Zumal sich Nestlé nun über weitere gute Nachrichten freuen konnte.

Die Roche-Aktie (WKN: 855167 / ISIN: CH0012032048) konnte sich zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Auf Jahressicht 2017 stand sogar ein leichtes Kursminus zu Buche. Doch dies änderte sich am Montag.

Bei der Credit Suisse (WKN: 876800 / ISIN: CH0012138530) würde man sich gerne auf den Konzernumbau konzentrieren. Zumal das Marktumfeld für Banken alles andere als ideal ist. Allerdings muss sich das Management der Forderung eines Hedgefonds nach der Aufspaltung des Instituts stellen. Angesichts dieser Unwägbarkeiten können sich die jüngsten Quartalszahlen mehr als nur sehen lassen.

Schweizer Unternehmen haben sich – ungeachtet der unvorteilhaften Jahresgeschehnisse 2015, als die Schweizerische Nationalbank die Wechselkursgrenze zum Euro aufgehoben hatte – krisenresistenter gezeigt als gedacht. Aktuell kommt den Eidgenossen auch die Abwertung des Schweizer Frankens zugute. Mit dem Zertifikat auf den Swiss Research Basket (WKN: VL4JU8 / ISIN: DE000VL4JU82) von Vontobel können Anleger von den guten Perspektiven profitieren.

Obwohl der Schweizer Pharmakonzern Novartis (WKN: 904278 / ISIN: CH0012005267) für das dritte Quartal 2017 einige über den Markterwartungen liegende Kennzahlen präsentieren konnte, rutschte die Novartis-Aktie am Dienstag deutlich in die Verlustzone. Ein Grund ist die sich hinziehende Trennung von der Augenheilsparte Alcon.

Für den weltgrößten Nahrungsmittelkonzern Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) waren die vergangenen Wochen und Monate ziemlich turbulent. Die Schweitzer gerieten ins Visier eines aktivistischen Investors. Kurz darauf wurden Aktienrückkäufe angekündigt. Und später folgten auf einem Investorentag ambitionierte Zielvorgaben. Jetzt wurden neue Umsatzstatistiken vorgestellt.