20. Juli 2018
Heard in New York

Heard in New York

Am beliebtesten

So langsam ist die „Quartalszahlen-Saison“ durch, oder? Nicht ganz: Noch stehen bei einigen Unternehmen die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2017 bzw. die Halbjahreszahlen aus. Beispiel: BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296).

Diese Aktie stand in den vergangenen Handelstagen bekanntlich im Interesse diverser Trader sowie Investoren und stieg von rund 5 auf rund 6 Euro. Anlass war eine Meldung von Xinhuanet, dass in China über ein Verbot der Produktion von Fahrzeugen mit Benzin- oder Diesel-Antrieb nachgedacht werde. Für BYD als Hersteller von Elektro-Autos potenziell eine gute Nachricht...

BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) hat inzwischen die Zahlen für das erste Halbjahr 2017 veröffentlicht. Besonders gut sahen die nicht aus. Der Umsatz stagnierte mehr oder weniger (+0,16% auf 43,817 Mrd. Renminbi). Der Gewinn sank allerdings deutlich.

Bei der BYD-Aktie (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) in Euro finde ich die charttechnische Situation derzeit recht spannend. Denn da steht der Kurs aktuell knapp über der psychologisch „glatten“ 5-Euro-Marke. Diese war in den vergangenen 12 Monaten einige Male getestet worden (Ende Dezember 2016, Mai 2017) und hatte jedes Mal gehalten (es ging mal ein paar Cents drunter, das wurde aber schnell wieder reingeholt).

Na endlich! Am 12. September wird Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) das iPhone 8 der Weltöffentlichkeit präsentieren. Auf der für diesen Tag angesetzten Keynote wird noch eine ganze Menge mehr an Hardware und Software vorgestellt. Am interessantesten dürfte jedoch der Blick auf das iPhone zum zehnjährigen Jubiläum sein.

Der Brausehersteller Coca-Cola (WKN: 850663 / ISIN: US1912161007) steht operativ seit einiger Zeit unter Druck. Unter seinem neuen Chef James Quincey soll nun der Coke-Konzern zu alter Blüte reifen. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Coca-Cola-Aktie kaufenswert.

Die Apple-Aktie (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) ist für viele Anleger nicht nur aufgrund ihres Status als teuerstes Unternehmen der Welt ein wichtiges Investment. Viele Börsianer schätzen vor allem auch die soliden Produkte – allen voran das iPhone.

Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) – das riesige Bergbau-Unternehmen mit Firmensitz Toronto – hat vor wenigen Tagen die Zahlen zum zweiten Quartal 2017 bzw. die Halbjahreszahlen veröffentlicht. Habe ich inzwischen genauer angeschaut.

Während bei Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) derzeit die Serienproduktion des „Model 3“ anläuft, in das große Hoffnungen gesetzt werden, positioniert sich BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) auch im Geschäft mit Elektro-Bussen.

Portola Pharmaceuticals (WKN: A1T9FK / ISIN: US7370101088) ist ein kalifornisches Biotechunternehmen. Die Zulassung des Blutverdünners Bevyxxa lies die Aktien um rund 54 Prozent im Juni explodieren. Doch war das schon alles?

Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) hat die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Die fand ich höchst interessant – sowohl im Hinblick auf das, was im zweiten Quartal geschah, als auch in Bezug auf den Ausblick und einige Klarstellungen.

Warren Buffett ist der weltweit bekannteste und erfolgreichste Value Investor und er investiert anhand bestimmter Kriterien in Aktien. Anfangs waren diese vor allem durch die Lehren seines Mentors und Lehrers Benjamin Graham geprägt und stützen sich vor allem auf Kennzahlen und starke Unterbewertungen.

Die Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) geriet zuletzt gehörig unter die Räder, nachdem es lange Zeit kein Halten zu geben schien. Offenbar stellen sich Marktteilnehmer erneut die Frage, ob das Unternehmen den vollmundigen Versprechungen des Chefs und Gründers Elon Musk tatsächlich gerecht werden kann.

Vergangenen Sonntag brachte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhuanet auf Englisch eine Nachricht, die es potenziell in sich hat: China denke über ein Verbot der Produktion von Fahrzeugen nach, die mit fossilen Brennstoffen angetrieben werden!

Im folgenden finden Sie drei neue Top Edge-Aktien KW 31 2017, die mit Hilfe unseres Algorithmus analysiert worden sind und sich in einer statistisch vorteilhaften Trading-Situation befinden.