20. Februar 2019
Heard in New York

Heard in New York

Aktuellste

Amazon kämpft derzeit mit Microsoft um den Titel des wertvollsten Unternehmens der Welt. Am heutigen Donnerstagabend wird der E-Commerce-Riese wiederum mit seinen neuesten Quartalsergebnissen im Fokus stehen.

Netflix lehrt Hollywood und die gesamte Filmindustrie das Fürchten. Das heißt jedoch nicht, dass die traditionellen Branchenvertreter im Wettbewerb mit dem führenden Video-on-Demand-Anbieter vollkommen machtlos wären. Bald dürfte es zum Showdown kommen.

Auch wenn die jüngsten Quartalsergebnisse für Apple-Verhältnisse nicht gerade überragend ausgefallen sind, scheint der iPhone-Konzern einiges von dem zuvor verlorenen Anlegervertrauen zurückgewonnen zu haben.

Facebook erfuhr zuletzt reichlich Gegenwind. Vor allem in Europa machten dem Sozialen Netzwerk Datenskandale und neue Datenschutzvorschriften zu schaffen. Heute werden Anleger erfahren, wie sich dies auf die jüngsten Geschäfte ausgewirkt hat. Interessant ist aber auch der Blick auf Microsoft. Das war's es aber noch lange nicht.

Nachdem der Shutdown der US-Regierung erst einmal beendet ist, schaue die Wall Street wieder auf Konjunkturdaten und Quartalszahlen, sagt NYSEinstein Peter Tuchman. In seinem Inside Wirtschaft-Blog ist der Experte heute besonders kritisch.

Den Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens auf der Welt hat Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) verloren. Trotzdem werden Anleger weltweit mit Spannung auf die neueste Quartalsergebnisse des iPhone-Konzerns schauen.

Teva ist eines der weltweit größten Pharmaunternehmen und in drei Bereichen aktiv: Generika, verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente. Bis vor drei Jahren war das israelische Unternehmen absolut erfolgsverwöhnt und schien nur den Weg nach oben zu kennen. Es kam, wie es kommen musste: die Party endete abrupt...

Zum Wochenausklang waren die US-Märkte gleich zu Handelsstart kräftig ins Plus gegangen. "Die Fed wird die Märkte mit neuen Anleihen-Käufen stimulieren", sagt NYSEinstein Peter Tuchman. In seinem Inside Wirtschaft-Blog spricht er zudem über den vorerst beendeten Shutdown der US-Regierung.

Ein neues Verlaufshoch katapultiert den DAX auf knapp 7 Prozent Gewinn im Kalendermonat Januar. Was ist das Ziel dieser Bewegung und wo könnte dies noch kippen?

Trotz neuer Rekorde bei den Nutzerzahlen konnte Netflix Anleger zuletzt nicht ganz zufriedenstellen. Dabei muss der Video-on-Demand gleich mit mehreren Herausforderungen fertig werden.

Sell the Rally! Wahrscheinlich wird uns dieses Thema bzw. diese Herangehensweise noch längere Zeit begleiten. Dies ist typisch für einen Bärenmarkt und gilt über fast alle Zeitebenen.

Amazon hat Apple nicht nur bei der Marktkapitalisierung ausgestochen, sondern auch beim Markenwert. Schafft der iPhone-Konzern ein Comeback?

Die US-Märkte sind mit einem Plus aus dem Handel am Donnerstag gegangen. "Ein wenig grün, ein wenig rot - merkwürdiger Tag", sagt NYSEinstein Peter Tuchman. In seinem Video-Blog gibt er für Inside Wirtschaft Einblick, wie der Tag an der Wall Street lief.

Der Datenschutz ist uns superwichtig, da wir die Kontrolle über das, was wir anderen preisgeben, behalten möchten. Dies gilt insbesondere im world wide web und auf den darin beheimateten Plattformen. Facebook steht hier stellvertretend für eine Branche - als das weltweit größte soziale Netzwerk. Wenn Vertrauen in die Datensicherheit verspielt wird, wenden sich die User ab und auch die Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg können enorm sein.

"Wir brauchen einen Grund, in den Markt einzusteigen", sagt NYSEinstein Peter Tuchman mit Blick auf gute Unternehmenszahlen. In seinem Inside Wirtschaft-Blog schaut er auf China, Davos und weitere Themen.
www.djahostel.com.ua

http://best-products.reviews

www.best-cooler.reviews/grizzly-coolers-for-sale-review/
RSS
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram