21. Juni 2018
Wiener Melange

Wiener Melange

Aktuellste

voestalpine-Chef Dr. Wolfgang Eder hat seinen Abschied an der Spitze des österreichischen Technologie- und Industriegüterkonzerns für das kommende Jahr angekündigt. Bis dahin hat er noch viel zu tun. Wie gut, dass er sich etwas Zeit genommen hat, mit der marktEINBLICKE-Redaktion über die aktuellen Herausforderungen des ATX-Konzerns und der Branche zu sprechen.

Die Aktie der Erste Group erlebte in diesem Jahr einen Kursrücksetzer. Die wirtschaftliche Erholung in Zentral- und Osteuropa sorgt jedoch für gute Chance auf eine Erholung.

Gestern überraschte der österreichische Technologiekonzern voestalpine mit dem Abgang des langjährigen Konzernchefs Dr. Wolfgang Eder. Heute gelang den Linzern ebenfalls eine Überraschung - dieses Mal eine positve.

Für den österreichischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) geht eine Ära zu Ende. voestalpine-Konzernchef Dr. Wolfgang Eder wird  den Vorstandsvorsitz im kommenden Jahr abgeben. Angesichts der Herausforderungen am Stahlmarkt könnte der ATX-Konzern das Know-how des Branchenkenners auch in Zukunft gut gebrauchen.

Nach dem Rekordjahr 2017 konnte der österreichische Baukonzern Strabag (WKN: A0M23V / ISIN: AT000000STR1) nun auch einen guten Start in das Geschäftsjahr 2018 verbuchen. Und wieder einmal wurden einige Rekordwerte erzielt.

Für die Aktie des österreichischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann (SBO) (WKN: 907391 / ISIN: AT0000946652) ging es zuletzt steil nach oben, genauso wie für den Ölpreis. Natürlich kein Zufall. Am Mittwoch trübte jedoch das schwache Marktumfeld die Stimmung. Zudem haben Gewinnmitnahmen den Kurs der SBO-Aktie belastet.

Die voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) hatte vor wenigen Tagen angekündigt, ab der Saison 2018/2019 die ABB FIA Formel E Meisterschaft sponsern zu wollen. Am Pfingstsamstag wurde nun das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin unter Strom gesetzt und die Österreicher waren jetzt schon dabei.

Über den österreichischen Aktienmarkt wurde lange gelächelt. Doch spätestens als 2017 der ATX alle großen Indizes outperformte, ist internationale Interesse da. Man sieht es immer wieder an den Stimmrechtsmitteilungen, jüngst etwa von CA Immobilien (WKN: 876520 / ISIN: AT0000641352) gehörte oder voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503).

AMS AG (WKN: A118Z8 / ISIN: AT0000A18XM4) ist weltweit führender Anbieter von hochwertigen Sensorlösungen und die positiven Ergebnisse des 1. Quartals bestätigen dessen starke Marktposition.

Wienerberger (WKN: 852894 / ISIN: AT0000831706) weitete seinen Nettoverlust im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 aus. Anleger zeigten sich in dieser Woche davon jedoch unbeeindruckt und verhalfen der Wienerberger-Aktie zu einer starken Performance. Dieser Trend sollte sich fortsetzen.

Genauso wie die Elektromobilität wurde auch die erste vollelektrische Straßenrennserie, die Formel E, zunächst belächelt. Inzwischen lacht niemand mehr. Die Zukunft gehört dem elektrischen Antrieb. Die voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) ist längst mit an Bord.

Die Welt der Zertifikate ist für viele Anleger kaum zu überblicken. Neben klassischen Basiswerten wie Aktien, Währungen oder den großen Indizes gibt es Themenzertifikate.

Das Thema Handelsstreit beschäftigt Marktteilnehmer immer noch. Insbesondere im Stahlsektor. Entsprechend negativ wirkten sich die Diskussionen rund um Strafzölle und Handelsschranken auf die Kursentwicklung der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) aus. Nun aber konnte der österreichische Stahl- und Technologiekonzern der gesamten Branche Mut machen.

Die jüngsten Sorgen der Anleger vor einem Handelsstreit und US-Strafzöllen auf Stahlimporte sowie die insgesamt wenig erfreuliche Marktlage haben den Kurs der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) belastet. Andere ATX-Werte wurden weniger hart getroffen. Allerdings dient der jüngste Rücksetzer auch als Einstiegsgelegenheit.

Die Zuspitzung der Lage in Syrien sorgte in den vergangenen Tagen dafür, dass die Ölpreise auf ein neues Dreijahreshoch klettern konnten. Dies gab auch Ölwerten Auftrieb. Unter anderem dem österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV (WKN: 874341 / ISIN: AT0000743059).
Был найден мной популярный сайт про направление крем для комбинированной кожи.
Вы можете купить диплом высшего образования по вашему желанию, недорого.
cheap viagra online canadian pharmacy